Landesmuseum Mainz

Landesmuseum Mainz | Bild: GDKE
Landesmuseum Mainz

Die bedeutende kunst- und kulturgeschichtliche Sammlung des Museums erstreckt sich von den Anfängen der Kultur bis zur Kunst der Gegenwart. Das Museum ist in der Golden-Ross-Kaserne untergebracht, die seit kurfürstlicher Zeit das Stadtbild prägt. Regelmäßige Sonderausstellungen sowie abwechslungsreiche Angebote der Museumspädagogik bereichern das breit gefächerte Angebot.

Große Bleiche 49 – 51, 55116 Mainz
Fon 06131. 2857 0

Auf den Spuren der Leininger …

Entdecken Sie weitere Burgen der Leininger Grafen in der Umgebung und begeben Sie sich auf die Spuren einer der mächtigsten Herrscherfamilien in der südlichen Pfalz. Die streitbaren Grafen gelangten über die Jahrhunderte zu umfangreichen Besitztümern und bekleideten hohe Ämter und Würden. Das Herrschaftsgebiet des Hauses Leiningen und seiner Seitenlinien erstreckte sich maßgeblich im Südosten des heutigen Rheinland-Pfalz, reichte aber auch bis in den Westerwald bei Limburg und in das Elsass.

Burg Frankenstein

Burg Frankenstein | Bild: GDKE
Burg Frankenstein

Die im gleichnamigen Ort gelegene Burg Frankenstein wurde Mitte des 13. Jahrhunderts errichtet. Es ist davon auszugehen, dass sie ebenfalls von den Leininger Grafen errichtet wurde. Sie bauten eine ältere, kleinere Wehranlage zu einer mächtigen Burganlage aus. Entdecken Sie die Ruine auf eigene Faust und bestaunen Sie die Reste der Oberburg, sowie die Mauerreste der Unterburg mit den prachtvollen Fenstergewänden.

B37 von Hardenburg ca. 12 km in Richtung Kaiserlautern
Parkplatz im Ortskern Frankenstein
ca. 15 Minuten ansteigender Fußweg zur Burg

Burgruine Schlosseck

Burgruine Schlosseck | Bild: GDKE
Burgruine Schlosseck

Die Burgruine Schlosseck liegt hoch über dem Isenachtal. Die Anlage wurde aller Voraussicht nach von den Leininger Grafen um 1200 erbaut und bestand aus einer Ringmauer und einem fünfeckigen Bergfried. Höhepunkt der Besichtigung ist das 1883 rekonstruierte Portal, welches durch seine aufwendige Verzierung mit Pflanzenwerk, Kopfmasken und Adlerschmuck besticht.

Die Burgruine ist nicht mit dem PKW erreichbar
Parkplatz an der Hardenburg, von dort Fußweg in Richtung Kaiserslautern
B37 hinter der Papiermühle überqueren und dem Fußweg zur Burgruine (Markierung: weißer Punkt) folgen

ca. 60 Minuten Fußweg zur Burgruine

Die Pfalz bietet viele spannende Angebote für Kultur- und Naturfreunde. Weitere Höhepunkte der Kunst- und Kulturgeschichte erwarten Sie im Naturpark und Biosphärenreservat Pfälzerwald und in der Region. Entdecken Sie unberührte Natur, mächtige Burgruinen, Städte mit Tradition und spannender Geschichte, faszinierende Baudenkmäler und erstklassige Museen.

Bad Dürkheim

Webseite: Tourist Information Bad Dürkheim
Webseite: Tourist Information Bad Dürkheim

Nach oben

Schloss Villa Ludwigshöhe

Schloss Villa Ludwigshöhe | Bild: Pfeuffer, GDKE
Schloss Villa Ludwigshöhe

Über der Stadt Edenkoben  thront das Schloss Villa Ludwigshöhe. Das spätklassizistische Gebäude wurde 1846-1851 für König Ludwig I. von Bayern errichtet, der sich „eine Villa italienischer Art“ wünschte. Bestaunen Sie die historischen Räume des Schlosses mit Wandmalereien im pompejanischen Stil, sowie moderne Keramiken der Sammlung Hinder/Reimers und die Max-Slevogt-Galerie.
Auch mit der Schauspielführung der kunstsinnige König kann Schloss Villa Ludwigshöhe erkundet und vieles über seinen berühmten Bauherren  erfahren werden.

A65 - Ausfahrt Edenkoben
In Edenkoben der Beschilderung folgen
Parkmöglichkeit am Schloss

Dahner Burgen

Dahner Burgen | Bild: GDKE
Dahner Burgen

Im Herzen des Pfälzer Waldes, sitzen auf einer Kette von fünf Felsen die drei Burgen Tanstein, Alt-Dahn und Grafendahn. Burg Tanstein, Stammsitz der Edlen von Dahn, stammt aus dem 12. Jh. Alt-Dahn wurde im 15. Jh. durch zwei mächtige Geschütztürme erweitert. Die Dahner Burgen sind ein einzigartiges Ensemble des mittelalterlichen Burgenbaus. Ein Museum zeigt interessante Grabungsfunde.

Östlich von Dahn gelegen
Parkmöglichkeit unterhalb der Burg
Von dort ca. 10 Minuten ansteigender Fußweg zur Burg

Reichsburg Trifels

Reichsburg Trifels | Bild: Pfeuffer, GDKE
Reichsburg Trifels

Burg Trifels ist ein bedeutendes Symbol Staufischer Herrschaft und erhebt sich weithin sichtbar über dem Pfälzerwald. Die Reichskleinodien wurden hier aufbewahrt und Richard Löwenherz gefangen gehalten. In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts wieder aufgebaut, beheimatet der Trifels heute eine Dauerausstellung und ist Kulisse für die Schauspielführung Die Befreiung des Richard Löwenherz.
 
Die Burg liegt auf dem Sonnenberg bei Annweiler
Parkmöglichkeit am Fuß des Burgberges
Von dort ca. 20 Minuten ansteigender Fußweg zur Burg

Archäologisches Schaufenster Speyer

Archäologisches Schaufenster Speyer | Bild: GDKE
Archäologisches Schaufenster Speyer

Das Archäologische Schaufenster gibt einen Einblick in den vielfältigen Arbeitsbereich der Landesarchäologie. Bestaunen Sie wechselnde Ausstellungen zur Archäologie und schauen Sie in der Gläsernen Werkstatt unserem Restaurator über die Schulter. Erleben Sie mit welchen Apparaturen die moderne Restaurierung arbeitet und erfahren Sie spannende Geschichten über die Fundumstände.

Gilgenstraße 13, 67346 Speyer
Dienstag bis Sonntag 11.00 - 17.00 Uhr



GDKE - zur Startseite